OK

Wichtig! Netzvergleiche.de verdient ggf. Geld, wenn Sie auf Links klicken. Unsere Wertungen bleiben davon unbeeinflusst. Weitere Informationen. Netzvergleiche.de benutzt Cookies zur Analyse des Nutzerverhaltens.

Alle Kinderzimmer Vergleiche

Kinderzimmer-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Vom Baby bis zum Teenager: Das liebevoll eingerichtete Kinderzimmer ist der private, persönliche Raum, in dem sich der Nachwuchs wohlfühlt. Das Zimmer erfüllt mehrere Funktionen. Es soll Platz zum Spielen bieten und Rückzugsmöglichkeit darstellen. Zudem wird in diesem Raum geschlafen, gebastelt, gemalt und gelernt. Damit alle Bereiche berücksichtigt werden, sind zweckmäßige Möbel am besten geeignet. Zweckmäßig und praktisch heißt aber nicht langweilig! Moderne Kinderzimmermöbel bieten eine schöne Optik und schaffen eine angenehme Atmosphäre im Kinderzimmer. Mit Möbeln aus hellem, naturbelassenem Holz oder in kindgerechten Farben entsteht eine harmonische Stimmung. In einem Raum, der kindgerecht gestaltet ist, machen Wohnen, Spielen und Lernen Spaß!

Schöne und praktische Kinderzimmereinrichtungen

Besonders praktisch sind mitwachsende Möbel, die das Kind von den ersten Lebenstagen an begleiten. Zudem gibt es tolle Möglichkeiten, wenn das Zimmer für zwei Kinder eingerichtet werden soll. Bis zum Schulalter können sich Geschwister gut ein Zimmer teilen. Für größere Kinder wird die Privatsphäre wichtig. Dann ist ein eigener Raum für jedes Kind sinnvoll, wenn die Wohnung groß genug ist. Und wenn der Platz fehlt? Mit Hochbetten, raffinierten Schreibtischlösungen und funktionalen Schränken kann auch das Jugendzimmer schick und platzsparend eingerichtet werden!

Einrichtungsvorschläge für das Kinderzimmer

Für den kleinen Liebling: Das Babyzimmer

Bei der Einrichtung des Babyzimmers kann man mit wenigen Möbeln beginnen und die Möblierung nach und nach erweitern. Für den Anfang reicht ein Bettchen; Neugeborene fühlen sich auch in einer Wiege oder einem Stubenwagen wohl. Wer sich gleich für ein Kinderbett entscheidet, kann das Bett mit einem Nestchen und einem Stoffhimmel zu einem behaglichen Schlafplatz gestalten. Eine Wickelkommode sollte nicht fehlen - hier bieten die Schubladen Platz für Windeln und Pflegebedarf. Der Wickelaufsatz lässt sich bei den meisten Modellen abnehmen, sodass eine formschöne Kommode entsteht. Mit einem Schrank wird das erste Zimmer für den Nachwuchs komplett. Viele Möbelprogramme bieten die Möglichkeit, die Einrichtung mit einem Schreibtisch und Regalen zu ergänzen. Das Babyzimmer entwickelt sich zu einem schönen Raum, der auch für Kindergartenkinder und Schulkinder geeignet ist.

Von niedlich bis stylish: Das Mädchenzimmer

Die Grundausstattung für das Mädchenzimmer besteht aus einem Bett, einem Schrank und einem Schreibtisch. Zum Prinzessinnentraum wird das Zimmer mit den Lieblingsfarben der Tochter und vielen Accessoires. Weiß, Rosa, Pink und Violett stehen hoch im Kurs! Allerdings sollte die Bewohnerin nach Möglichkeit mit einbezogen werden, wenn es um das perfekte Mädchenzimmer geht. Sehr beliebt sind Kommoden, die sich für die Aufbewahrung der vielen Kleinigkeiten eignen. Eine Schublade für Schmuck, eine weitere für Haarbänder, Schals und Tücher - damit fällt das Aufräumen leicht und das Zimmer wird zum eigenen, ganz persönlichen Reich. Ideal, wenn das Zimmer eher klein ist: Mit einem Hochbett schafft man Platz und Stauraum. Das Bett kann mit Accessoires aus Stoff zum Privatschloss werden. Jetzt noch ein dekorativer Spiegel an der Wand, und dem Einzug der Tochter steht nichts mehr im Weg!

Von frech bis cool: Das Jungenzimmer

Für coole Jungs bietet sich ein Mottozimmer an. Wer die Hobbys und Vorlieben des Kindes kennt, kann mit wenig Aufwand das optimale Zimmer zaubern. Die aktuellen Möbelprogramme bieten Betten, Schränke, Regale und Schreibtische in neutralem Weiß oder hellem Holz. Zahlreiche Möbel sind mit farbigen Kanten abgesetzt und liefern damit Anregungen für die weitere Farbgestaltung. Mit dieser Basis und dem passenden Zubehör entsteht ein Zimmer nach Wunsch: Ein Fußballzimmer für angehende Kicker, ein Piratenzimmer für freche Seeräuber, ein Zimmer im Look von Batman - die Möglichkeiten zur Kinderzimmergestaltung sind nahezu endlos. Für ein Mottozimmer ideal geeignet ist das Hochbett. Mit einem Stoffvorhang verwandelt sich der Platz unter dem Bett in eine gemütliche Höhle, die für viele Spiele eine tolle Anregung bietet.

Sicherheit hat Vorrang im Kinderzimmer

Kinder sind lebhaft und manchmal übermütig bis unvorsichtig. Damit die Sicherheit nicht auf der Strecke bleibt, kann man schon beim Aussuchen der Möbel auf eine möglichst geringe Verletzungsgefahr achten. Eine stabile und hochwertige Verarbeitung der Kinderzimmermöbel ist eine Grundvoraussetzung. Mit den folgenden Tipps wird das Zimmer rundum kindersicher:

  • Möbel aus schadstofffreien Materialien aussuchen
  • Verwendung von lösungsmittelfreien Lacken und Farben
  • Abgerundete Kanten an Bett, Schreibtisch, Schrank und Kommode
  • Rutschfeste Unterlage für Teppiche