Babydecke-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Babydecken könnten vielseitiger nicht sein und sind regelrecht ein Begleiter durch den Babyalltag. Sie tauchen immer wieder in verschiedenen Situationen auf und unterstützen durch ihre wärmende, dämpfende Funktion. Sie werden genutzt, um das Baby wohlig warm zum Schlafen einzuwickeln und eignen sich dafür sowohl im Babybett als auch auf dem Arm. Die wärmende Funktion erfüllen sie außerdem direkt nach dem Bad in der Babywanne.

Babydecken – Die zweite Haut Ihres Kindes

Babydecken fungieren aber auch wunderbar als Unterlage und können dazu einfach auf dem Boden ausgebreitet werden. Dieser fühlt sich dann nicht mehr hart an und so können Sie Ihr Baby praktisch überall bequem hinlegen – auch wenn Sie keinen Kinderwagen in Reichweite haben. Babydecken mit Bildern bieten außerdem ein optisches Highlight für die Kleinen. Je nach Verwendungszweck eignen sich größere oder kleinere Babydecken besser. Für das Einwickeln zum Wärmen, Schlafen und Kuscheln reichen kleinere Decken – als Unterlage zum Hinlegen und Spielen sind Babydecken mit etwas mehr Fläche optimal.

Pavlo Lysytsya

Pavlo Lysytsya

18.09.2019