Ellipsentrainer-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

  • Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Ellipsentrainer simuliert eine natürliche Gehbewegung, die je nach Schrittlänge und Widerstand unterschiedlich intensiv ist.
  • Aufgrund der flachen Beinbewegungen ist das Training besonders gelenkschonend und sehr gut für Rehabilitationsmaßnahmen geeignet.
  • Die Schrittlänge, die Schwungmasse, der Pedalabstand und das Bremssystem wirken sich abhängig vom Modell auf das Training aus.
  • Regelmäßiges Training fördert die Ausdauer und den Muskelaufbau sowie die generelle Fitness und Gesundheit.
  • Für ein effektives Training empfehlen sich mindestens 25 Minuten alle zwei Tage. Ein Tag Pause ist für die Regeneration der Muskeln besonders wichtig.

Fit mit Ellipsen

Bewegung ist ein Muss für den menschlichen Körper: Sie fördert nicht nur die Fitness, sondern hält auch gesund. Gerade im beruflichen Alltag, der viel Sitzen abverlangt, ist es wichtig, sich zu bewegen – sei es der regelmäßige Besuch im Fitnessstudio oder der abendliche Spaziergang, um den Tag ausklingen zu lassen. Jedoch ist es nicht jedermanns Sache, sich sportlich zu betätigen. Oft fehlt die Motivation, schwimmen oder laufen zu gehen. Fitnessstudios sind auf Dauer sehr teuer und nicht immer sind die Öffnungszeiten mit dem eigenen Terminplan vereinbar. Für wieder andere sind Team- und Ballsportarten kein angenehmer Zeitvertreib.

In diesem Fall empfiehlt es sich, die eigenen vier Wände in ein kleines Fitnessstudio zu verwandeln, das ganz Ihren Vorstellungen entspricht. Neben allseits bekannten Geräten wie dem Laufband, dem Fitness-Fahrrad oder einer Hantelbank finden immer vielseitigere Fitnessgeräte in Privathaushalten Einzug – so zum Beispiel der Ellipsentrainer, mit dem Sie nicht nur Ihre Ausdauer steigern und Fett verbrennen, sondern auch Ihre Körperhaltung verbessern und den Kreislauf anregen. Da der Ellipsentrainer Ihr normales Gehverhalten „simuliert“, erfolgen die Bewegungen zudem auf eine gelenkschonende und natürliche Art und Weise. Es handelt es sich gewissermaßen um einen Spaziergang in der eigenen Wohnung.

Auch wenn die modernen Geräte teurer sind als anderes Fitnessequipment und noch dazu vergleichsweise schwer, sind sie jedoch sehr wartungsarm und einfach zu bedienen. Jede Altersklasse wird sich schnell mit einem Ellipsentrainer zurechtfinden.

VorteileNachteile
Steigerung der allgemeinen FitnessVergleichsweise teuer
Gelenkschonend dank natürlicher BewegungRelativ schwer
Wartungsarm
Einfach zu bedienen

Was ist ein Ellipsentrainer?

Ein Ellipsentrainer ist ein Fitnessgerät, mit dem Sie Ihre Ausdauer trainieren und Fett verbrennen können. Die Geräte sind aus Fitnessstudios bekannt, es gibt aber auch Modelle für die Heimnutzung. Anders als Ergometer haben Ellipsentrainer keine Sitzfläche, stattdessen befinden sich an den Seiten zwei skiähnliche Pedale, die Sie über das Schwungrad auf der Vorderseite in Bewegung versetzen. Die Pedale sind mit einem Bremssystem verbunden, das für Widerstand sorgt. Zwei seitlich angebrachte Haltestangen bieten Ihnen Halt und binden die Arme mit ins Training ein. Das Gerät simuliert eine natürliche Gehbewegung. Knöchel und Gelenke werden dabei geschont, anders als beispielsweise beim Joggen. Somit sind Ellipsentrainer besonders gut für Rehabilitationsmaßnahmen und Meschen mit Gelenkbeschwerden geeignet.

Funktionsprinzip eines Ellipsentrainers
Aufbau und Funktionsprinzip eines Ellipsentrainers.
Worin besteht der Unterschied zu einem Crosstrainer?

Crosstrainer und Ellipsentrainer gehören zu derselben Fitnessgeräte-Kategorie; die Begriffe werden teilweise synonym verwendet und sind nicht klar voneinander abzugrenzen. Typischerweise werden jedoch Modelle mit einem vorderseitig montierten Schwungrad als Ellipsentrainer bezeichnet. Beim Crosstrainer befindet sich das Schwungrad hingegen im hinteren Bereich. Da der Nutzer eines Crosstrainers folglich über dem Schwungrad steht, sind seine Schritte kürzer und höher. Die Bewegungen auf einem Ellipsentrainer sind hingegen länger sowie flacher und somit gelenkschonender; sie erinnern an Nordic Walking oder Skilanglauf.

Wie funktioniert ein Ellipsentrainer?

Die Gehbewegung erzeugen Sie, indem Sie mit den Füßen die Pedale rotieren lassen. Die Schritte, die Sie auf dem Gerät machen, sind lang und flach. Sie beschreiben also eine Art Ellipse, woher der Name des Geräts rührt. Für eine fließende Bewegung bleiben die Füße während des Trainings auf den Pedalen. Mit den Armen an den Haltestangen unterstützen Sie diese Bewegung. Die Überkreuzbewegung der Arme und Beine simuliert eine normale Gehbewegung.

Was ist beim Kauf eines Ellipsentrainers zu beachten?

Beim Kauf eines Ellipsentrainers sollten Sie vor allem auf die technischen Eigenschaften achten. Die Schwungmasse, die Schrittlänge, der Pedalabstand und das Nutzungsgewicht sind wichtige Faktoren, wobei die Wahl zum Teil von Ihren Körpermaßen abhängt. Darüber hinaus sollten Sie auf die Eigenschaften des Bremssystems und darauf achten, ob es sich um ein Magnet- oder ein Induktionsbremssystem handelt. Ein Bordcomputer und entsprechendes Zubehör gestalten das Training so angenehm wie möglich.

Schwungmasse

Schwungmasse - Icon

Die Schwungmasse bezieht sich auf das Gewicht in dem Schwungrad und bestimmt, wie fließend Ihre Bewegungen beim Training sind. Gängige Ellipsentrainer besitzen eine Schwungmasse mit einem Gewicht von 5 bis 40 Kilogramm. Je größer das Gewicht ist, desto gleichmäßiger sind Ihre Bewegungen auf dem Gerät. Die Schwungmasse des Trainingsgeräts sollte mindestens 10 Kilogramm betragen.

Schrittlänge

Schrittlaenge - Icon

Die Schrittlänge gibt an, wie lang ein Schritt auf dem Gerät ausfällt. Kleinere Nutzer sollten sich für eine entsprechend kleine Schrittlänge entscheiden. Große Menschen werden sich mit einer größeren Schrittlänge beim Training wohler fühlen. Wenn das Gerät von mehreren Anwendern genutzt wird, sollten Sie sich beim Kauf an den Maßen des größten Nutzers orientieren oder ein Modell mit verstellbarer Schrittlänge wählen.

Pedalabstand

Pedalabstand - Icon

Der Pedalabstand beschreibt den inneren Abstand der beiden Pedale zueinander. Aus der Fahrradtechnik kommend spricht man hier auch vom sogenannten „Q-Faktor“, der die Standbreite bestimmt. Die Breite hat nicht nur Einfluss auf den Komfort während des Trainings, sondern auch darauf, wie gelenkschonend die Abläufe sind. Wenn der Abstand zu groß ist, wird die Bewegung unnatürlich. Der Pedalabstand sollte rund 10 bis 15 Zentimeter betragen.

Nutzungsgewicht

Nutzungsgewicht - Icon

Das maximale Nutzungsgewicht eines Ellipsentrainer bestimmt dessen äußerste Belastungsgrenze. Meist beträgt die maximale Belastbarkeit 120 Kilogramm; in einigen Fällen sogar bis zu 150 oder 160 Kilogramm. Wieder andere Modelle sind nur bis 100 Kilogramm zulässig. Achten Sie darauf, dass das Gerät Ihrem Gewicht entspricht, da es andernfalls Schaden nehmen könnte.

Stabilität

Stabilität - Icon

Ein Ellipsentrainer sollte besonders stabil sein, damit Sie während des Trainings die Körperspannung behalten können. Je höher das Gewicht des Geräts selbst ausfällt, desto stabiler ist es. Zudem sollten die Einzelteile gut verarbeitet sein. Achten Sie darauf, dass die Pedale rutschfest sind. Manche Ellipsentrainer-Modelle sind klappbar, damit sie bei Nichtgebrauch platzsparend verstaut werden können. Diese Ausführungen sind meist etwas weniger stabil.

Immer mit der Ruhe: Das Bremssystem

Das Bremssystem wird benötigt, um das Schwungrad abzubremsen und auf diese Weise Widerstand zu erzeugen. Der Widerstand lässt sich verstellen, damit Sie unterschiedlichen Trainingsstufen nachgehen können. Die meisten Geräte sind mit einem Magnetbremssystem ausgestattet. Es gibt jedoch auch Modelle mit einem Induktionsbremssystem.

Magnetbremssystem

Dieses System ist vergleichsweise günstig und wird von den Herstellern am häufigsten verwendet. Die eingebauten Magneten bremsen die Schwungmasse ab. Sie können die Stärke der Magneten und somit den Widerstand am Gerät verstellen. Ellipsentrainer mit Magnetbremssystem haben jedoch nicht so viele Widerstandsstufen wie Modelle mit Induktionsbremssystem. Zudem lässt sich der Widerstand nur schrittweise verstellen. Allerdings arbeiten die Magnete sehr leise und haben einen geringen Verschleiß.

VorteileNachteile
Sehr leiseWeniger Widerstandseinstellungen
Geringer VerschleißStufenweise Einstellungen
Kostengünstig
Induktionsbremssystem

Ellipsentrainer mit Induktionsbremssystem sind meist etwas teurer. Allerdings bieten sie viele Widerstandsstufen, die Sie individuell auswählen und einstellen können. So können Sie Ihr Training im Detail auf Ihre Ansprüche abstimmen. Der Antrieb des Systems erfolgt über eine elektrische Spule, die Sie mit Strom versorgen müssen. Auch hier sind die Bremsen sehr leise und der Verschleiß fällt äußerst gering aus.

VorteileNachteile
Sehr leiseVergleichsweise teuer
Geringer VerschleißAuf Stromzufuhr angewiesen
Stufenlose Widerstandseinstellungen
Viele, individuelle Trainingsmöglichkeiten

Intelligentes Training: Der Computer

Über den Computer an einem Ellipsentrainer können Sie Einstellungen vornehmen und Ihr Training im Überblick behalten. Die verschiedenen Modelle besitzen unterschiedlich komplexe Bordcomputer: Während es sich bei den einen um eine einfache Übersicht mit wenigen Knöpfen und den wichtigsten Daten handelt, besitzen die modernsten Ellipsentrainer Computer mit LCD-Display und einer Vielzahl von Programmen. Diese machen das Training abwechslungsreicher, indem sie diverse Intervalle vorgeben oder Gehsituationen, bezogen auf Winkel und Tempo, simulieren, beispielsweise das Wandern in den Bergen.

Auch Ihr Puls wird über den Trainingscomputer festgehalten. Einige Modelle besitzen Handsensoren in den Haltestangen, die den Puls messen und an das Gerät übermitteln. Optional können Sie auch einen Brustgurt separat erwerben. Tragen Sie Ihn während des Trainings, damit Ihr Puls gemessen wird. Der Gurt muss mit dem Ellipsentrainer kompatibel sein, damit Ihre Werte an den Computer übermittelt werden können.

Mit Smartphone und Tablet trainieren

Mit dem einen oder anderen Extra gestalten Sie das Training so angenehm wie möglich. Viele Ellipsentrainer besitzen neben der klassischen Trinkflaschenhalterung auch eine Halterung für Tablets oder Smartphones. Die Hersteller einiger Ellipsentrainer bieten zudem Trainings-Apps für iOS und Android an. Wenn Sie Ihr mobiles Endgerät mit dem Fitnessgerät verbinden und die App nutzen, können Sie virtuelle Wege laufen oder Statistiken abrufen.

Effektives Training

Um das Training so effektiv wie möglich zu gestalten, sollten Sie darauf achten, dass Sie richtig auf dem Gerät stehen: Stellen Sie Ihre Füße mit der gesamten Sohle auf die Pedale und achten Sie darauf, dass der Kontakt bei jeder Bewegung vorhanden bleibt. Winkeln Sie die Beine leicht an, um die Gelenke zu schonen; drücken Sie die Knie nicht durch. Halten Sie den Oberkörper aufrecht und den Rücken durchgestreckt. Die Hüfte bleibt gerade, auch während des Trainings. Winkeln Sie die Arme ebenfalls an, sodass sich Ober- und Unterarm in einem rechten Winkel befinden, und halten Sie die Stangen locker fest; lassen Sie die Hände nicht verkrampfen. Gehen Sie das Training langsam an und intensivieren die Einheiten mit der Zeit.

Trainingsweise mit Ellipsentrainer
Mit einem Ellipsentrainer lassen sich mehrere Körperteile gleichzeitig trainieren.

Welche Muskelgruppen und Körperteile werden trainiert?

Das Training mit einem Ellipsentrainer ist für den gesamten Körper förderlich. Sie trainieren auf diese Weise die Beine, insbesondere die Oberschenkel, das Gesäß, den Bauch, die Brust sowie den Rücken. Schultern und Arme werden ebenfalls trainiert, da Sie diese mit den Haltestangen mitbewegen. Darüber hinaus lässt sich mit einem Ellipsentrainer sehr gut Fett verbrennen, da eine gesamtheitlich große Muskelmasse mit Sauerstoff versorgt werden muss. Das Training eignet sich somit besonders, um Ihr Körpergewicht zu reduzieren. Zu guter Letzt wird Ihr Herz-Kreislauf-System in Schwung gebracht und schlechte Blutwerte werden gesenkt.

Wie oft sollte ich einen Ellipsentrainer nutzen?

Für ein effektives Training empfiehlt sich eine Nutzung von drei bis viermal in der Woche für jeweils etwa 25 Minuten. Selbstredend können Sie auch mehrere Stunden auf dem Gerät zubringen, jedoch sollten es vor allem Anfänger nicht übertreiben, um das Verletzungsrisiko zu minimieren. Legen Sie nach einem Trainingstag einen Tag Pause ein. Dies ist wichtig, damit sich der Körper regenerieren kann. Muskel wachsen hauptsächlich in der Ruhephase, weshalb der Wechsel zwischen Anspannung und Regeneration optimal ist. So bleibt Ihr Körper stets leistungsfähig.

Trainingsintensität und Energieverbrennung

Mit einem Ellipsentrainer lassen sich leicht Fett und Kohlenhydrate verbrennen. Wie intensiv Sie trainieren sollten oder können hängt von Ihrem persönlichen Fitnessstand ab. Ein Herzfrequenzmesser ist sinnvoll, damit Sie sich Ihre Kondition vor Augen führen können.

DauerIntensitätEnergieverbrennung
Mehrere StundenSehr niedrig95 Prozent Fett, 5 Prozent Kohlenhydrate
Mehrere StundenModerat90 Prozent Fett, 10 Prozent Kohlenhydrate
20 bis 30 MinutenSchwer50 Prozent Fett, 50 Prozent Kohlenhydrate
Mehrere MinutenSehr schwer10 Prozent Fett, 90 Prozent Kohlenhydrate
30 bis 60 SekundenMaximal100 Prozent Kohlenhydrate

Die Tabelle zeigt die Energieverbrennung in Abhängigkeit von der Intensität unterschiedlich langer Trainingseinheiten.

Weiterführende Testberichte

Achtung: Hierbei handelt es sich um einen Vergleich. Wir haben die Ellipsentrainer nicht selbst getestet.

Das Verbraucherportal ETM-Testmagazin unterzog 2020 den Ellipsentrainer Clever Fold EF 90 BT von FINNLO einem Test. Die Hälfte der Gesamtnote machten die Trainingseigenschaften des Fitnessgeräts aus. Dabei wurde der Ellipsentrainer einem Dauertest unterzogen, bei dem Eigenschaften wie die Schwungmasse sowie verfügbare Trainingsprogramme auf den Prüfstand gestellt wurden. Des Weiteren legten die Tester Wert auf die Sicherheit, die Handhabung, die Verarbeitung und die Bedienung des Geräts.

Der Clever Fold EF 90 BT von FINNLO erhielt das Gesamturteil „sehr gut“ mit einer Wertung von 92 Prozent. In den Kategorien „Material-/Materialverarbeitungsqualität“ und „Handhabung“ erzielte der Ellipsentrainer Wertungen von über 95 Prozent. Die Bedienungsanleitung des Geräts beurteilten die Tester mit einer 85-prozentigen und die Trainingseigenschaften mit einer 87-prozentigen Wertung. Der Ellipsentrainer kostet rund 800 Euro.

Im Jahr 2019 testete das ETM-Testmagazin den cardiostrong EX70. Die Tester prüften das Fitnessgerät in den gleichen Testkategorien wie das FINNLO-Modell: „Dokumentation“, „Material-/Materialverarbeitungsqualität“, „Handhabung“ und „Training“.

Der Ellipsentrainer erhielt das Gesamturteil „sehr gut“ mit einer Wertung von 94,6 Prozent. In sämtlichen Testkategorien konnte das Gerät mit Einzelwertungen von über 90 Prozent überzeugen; in puncto Sicherheit sogar über 95 Prozent. Mit rund 1.800 Euro ist der Ellipsentrainer von cardiostrong um einige hundert Euro teurer als das 2020er-Modell von FINNLO.

Christopher Hanek

Christopher Hanek

01.02.2021