Lavalampe-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Atmosphäre durch Licht

Die richtige Ausleuchtung eines Raumes war schon immer eines der wichtigsten Stilelemente, welches ein Raumgestalter zur Verfügung hat. Das war bei den alten Ägyptern schon so, welche den strahlenden Sonnenschein über Spiegel in die tiefsten Höhlen geleitet haben, und auch unsere Eltern haben mithilfe von Lichtkugeln und Lavalampen die Atmosphäre der siebziger Jahre geschaffen.

Wie funktioniert eine Lavalampe

Eine Lavalampe ist mit zwei verschiedenen Flüssigkeiten gefüllt, die zwar eine ähnliche Dichte haben, jedoch unterschiedlich auf Wärme reagieren. Nun werden mithilfe eines wärmeabgebenden Leuchtkörpers die Flüssigkeiten erwärmt und geraten in Bewegung, was die typischen, sich niemals wirklich wiederholenden Figuren entstehen lässt. Eine solche Lampe ist weniger ein Leuchtmittel als ein Gestaltungselement.

Die Lavalampe der Siebziger ist entstaubt und an unsere Zeit angepasst worden. Entstanden ist ein modernes Designobjekt. Ein Blickfang für moderne Wohnungen und ein Erinnerungsobjekt für diejenigen, die Nostalgie mögen. Entsprechend vielfältig sind die Formen der verschiedenen Lampen.

Lavalampen in Farbe und Form

Da gibt es klassische Lavalampen in Raketenform, die augenzwinkernd auf die Siebziger verweisen oder smarte Lampen, in kühlen Farben und mit hochwertigen Sockeln aus Edelstahl. Auch in Größe und Farbe ist die Vielfalt der Lavalampen deutlich gestiegen. Von zartem Blau, über knalliges Gelb bis zum traditionellen Orange-Rot ist alles vorhanden. Schauen Sie sich die bunte Mischung der unterschiedlichen Lampen hier an und entscheiden Sie sich für die Lavalampe, die zu Ihnen passt.