Wickelauflage-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Wickelauflagen bilden das gewisse Extra für einen Wickeltisch oder eine Wickelkommode. Die Wickelmöbel bilden die gute Grundlage, um alle Utensilien für das Wickeln in greifbarer Nähe zu verstauen und den Eltern rückenschonendes Wickeln zu ermöglichen. Wichtig ist aber unbedingt eine gute Wickelauflage als krönender Abschluss obendrauf.

Nie mehr falsch gewickelt

Durch die gute Polsterung einer Wickelauflage kann Ihr Baby weich liegen und muss nicht auf den harten Möbeln Platz nehmen. Häufig sind auch die seitlichen Enden hochklappbar, sodass sie die mitunter harten und kantigen Enden der Wickelmöbel abdecken und Ihr Kind sich nicht unangenehm daran stoßen kann. Eine Wickelauflage sammelt aber vor allem auch dadurch Pluspunkte, dass sie leicht zu reinigen ist. Meist kann sie völlig problemlos mit einem feuchten Tuch oder Lappen abgewischt werden. Wenn also doch einmal etwas daneben geht, ist das alles nicht so schlimm, da die Wickelauflage ganz fix wieder sauber ist und der Dreck nicht am Schrank gelandet ist.

Felicitas Schneider

Felicitas Schneider

14.10.2019