Internetradio-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

  • Das Wichtigste in Kürze
  • Internetradios funktionieren überall, wo eine stabile Internetverbindung vorhanden ist.
  • Mit Internetradios lassen sich circa 30.000 Radiostationen weltweit anhören.
  • Durch Internetradios haben Nutzer Zugang zu einer Vielzahl an Musikgenres und Sprachen.
  • Viele Internetradios verfügen über nützliche Extras wie einen Wecker, eine Display-Dimmfunktion oder Bluetooth.
  • Zubehör wie ein Repeater oder eine Fernbedienung erhöht den Komfort.

Internetradios – Ein Fortschritt der Technik

Das Radio zählt zu den beliebtesten Geräten der Welt. Es ermöglicht Menschen, Musik oder Nachrichten zu hören, und ist sowohl Informations- als auch Unterhaltungsmedium. Heute schafft die Technik der Radios zahlreiche neue Möglichkeiten. Es lassen sich drei Arten des Radios unterschieden: UKW-Radio, DAB/DAB+ Radio und Internetradio.

Regional versus international: UKW, DAB und Webradio

Internetradio

Analoge UKW-Radios sind Geräte, die nur den regionalen Senderempfang ermöglichen und dazu eine Antenne benötigen. Sie sind immer noch sehr beliebt, allerdings sehr beschränkt in ihrer Reichweite. Das Digitalradio stellt eine deutliche Verbesserung dessen dar. DAB-Radios (DAB steht für Digital-Audio-Broadcasting) ermöglichen einen größeren Empfangsradius als UKW-Geräte: Sie empfangen deutschlandweit. Im Gegensatz zu UKW-Radios bieten sie außerdem Zusätze wie ein Display, das alle relevanten Informationen anzeigt. Die neuste Stufe der Radio-Evolution ist das Internetradio. Im Gegensatz zu analogen und digitalen Radios empfängt ein Internetradio keine Funksignale, sondern Datenströme aus dem Internet. Dadurch ist es unabhängig vom Standort in der Lage Sender aus der ganzen Welt abzuspielen – Voraussetzung dafür ist allerdings, dass eine Internetverbindung besteht.

Was ist ein Internetradio?

Der Begriff „Internetradio“ bezeichnet sowohl Radiostationen, die ihr Programm im Internet verbreiten, als auch Empfangsgeräte für diese Radioprogramme. Andere Begriffe dafür sind „Webradio“ und „WLAN-Radio“. Wer ein Internetradio nutzen will, braucht eine solide Internetverbindung. Am geeignetsten dafür ist der weitverbreitete DSL-Zugang, aber auch der Internetanschluss über ein Glasfaserkabel ist möglich. Die Sender werden nicht wie bei den analogen Radios über einen Sucher gewählt, sondern mittels einer vorinstallierten Datenbank, die sich jederzeit aktualisieren und erweitern lässt.

Programme aus aller Welt

Internet Symbol

Ein Internetradio ist nicht nur die modernste Form des Radios, sondern bietet auch zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen Geräten. Durch die Bandbreite des Internets sind deutlich mehr Radiostationen abrufbar, inzwischen sind es mehr als 30.000, die jedem Menschen mit Internet zur Verfügung stehen. Da der Empfang nicht über eine Antenne läuft, ist er nicht vom Wetter abhängig, sondern bei einer guten Internetverbindung immer stabil. Auch die lästigen Störgeräusche, die bei einem UKW-Radio auftreten, gibt es bei einem Internetradio nicht. So lassen sich Nachrichten und Musik entspannt genießen – meist mit merklich besserem Klang als bei den älteren Radiomodellen.

Durch die hohe Anzahl der Sender, die mit den Internetradios empfangen werden, können Nutzer viele verschiedene Radiosender hören. Dadurch ergibt sich eine riesige Themenvielfalt und Auswahl aus allen Musikgenres. Egal ob Rock, Pop oder Country, Podcasts oder Nachrichtensendungen, der Nutzer kann hören, was immer er möchte. Wer im Urlaub einen neuen Sender entdeckt, kann diese Ferienerinnerung nun auch zu Hause abrufen. Umgekehrt gilt: Die Lieblingssender aus der Heimat sind ebenfalls im Ausland abrufbar. Internetradios helfen auch beim Erlernen einer neuen Sprache. Da Nutzer Sender aus allen Teilen der Welt empfangen können, haben sie die Möglichkeit, jede Sprache zu hören. Über Internetradios können Nutzer nicht nur Nachrichten und Musik, sondern auch Podcasts zu diversen Themen hören.

Die Bedienung eines Internetradios ist im Vergleich zu der von anderen Radiomodellen deutlich einfacher. Die Sendersuche entfällt und Lieblingssender lassen sich speichern und jeder Zeit abrufen. Internetradios funktionieren zwar durch eine Internetverbindung, aber der Empfang über UKW oder DAB/DAB+ ist ebenfalls bei den meisten Modellen möglich. Das ist vor allem hilfreich, wenn einmal keine stabile Internetverbindung gegeben ist oder Nutzer in Nostalgie schwelgen wollen.

Vom Wecker bis zur Partyanlage: Die Funktionen des Internetradios

Ein Internetradio bietet neben dem Radioempfang zahlreiche weitere Funktionen, die sehr nützlich sein können.

  • Weckfunktion: Die meisten Radios bieten dem Nutzer die Möglichkeit, sich wecken zu lassen. Er hat die Wahl zwischen verschiedenen Weckeinstellungen. Beispielsweise kann er sich von Wecktönen oder dem Radioprogramm wecken lassen.
  • USB-Anschluss: Viele Modelle bieten mit einem USB-Anschluss die Möglichkeit, verschiedene Geräte mit dem Radio zu verbinden.
  • Multiroom-Funktion: Diese Funktion ist dafür gedacht, Boxen an das Radio anzuschließen, über die ebenfalls Musik hörbar ist. So kann ein umfassendes, klangreiches Soundsystem in mehreren Räumen aufgebaut werden, das ganz einfach über das Radio steuerbar ist.
  • Speicherplatz: Um alle Lieblingssender auf einen Blick zu sehen, gibt es diese Funktion, bei der Sender sich speichern und nach Wunsch kategorisieren lassen. Die meisten Radios verfügen über 30 Speicherplätze, einige bieten sogar mehr.
  • Display-Dimmer: Internetradios mit Display haben den Nachteil, dass dieser leuchtet, was im Schlafzimmer das Schlafen erschwert. Deshalb gibt es bei diesen Geräten meist die Möglichkeit, die Helligkeit des Displays zu dimmen. Das ist sowohl manuell als auch automatisch möglich.
  • Abschaltautomatik: Diese Funktion ist für Menschen, die gern mit Musik einschlafen. Sie ermöglicht es, Musik zu hören, bis man eingeschlafen ist. Danach schaltet sich das Gerät automatisch ab. Die Zeitspanne ist individuell einstell- und so auf die Einschlafzeit anpassbar.
  • Bluetooth-Funktion: Manche Internetradios ermöglichen eine drahtlose Verbindung mit dem Smartphone oder anderen Geräten über Bluetooth. Auf diese Weise ist auch die Musik vom Handy jederzeit abspielbar.
  • Timer-Funktion: Diese Funktion ist besonders praktisch, wenn das Radio in der Küche steht. Sie funktioniert wie eine gewöhnliche Eieruhr und ist somit ein nützliches Extra beim Kochen oder Backen.

Nützliches Zubehör

Abgesehen von den Funktionen, die das Gerät bietet, kann der Nutzer noch weiteres Zubehör erwerben, das ihm die Bedienung des Internetradios erleichtert.

Repeater
Radio mit Receiver

Ein WLAN-Repeater erhöht die Reichweite des WLANs. Das ist nützlich, wenn Sie das Internetradio auch dort einsetzen möchten, wo sie nur schwachen WLAN-Empfang haben, beispielsweise im Garten oder in Räumen mit dicken Wänden, die das Signal beeinträchtigen. Der Repeater ist extra zu kaufen und ab etwa 20 Euro erhältlich. Es gibt auch höherpreisige Modelle, die bis zu 100 Euro kosten. Die günstigeren Repeater sind für kleinere Räume ebenfalls ausreichend, aber nicht so leistungsstark wie höherpreisige Varianten. Je mehr Räume oder Fläche der Repeater abdecken soll, desto leistungsstärker sollte er sein.

Fernbedienung
Fernbedienung Icn

Um das Internetradio von überall in der Wohnung steuern zu können, bietet sich der Kauf einer Fernbedienung an. Diese erleichtert die Bedienung und ist mit den meisten Internetradios kompatibel. Oft ist die Fernbedienung im Lieferumfang enthalten, in manchen Fällen ist sie für etwa zehn Euro separat zu erwerben. Bei manchen Radios besteht sogar die Möglichkeit, sie per App über das Smartphone oder Tablet zu kontrollieren. Das bieten jedoch bisher nur wenige Modelle an.

Wo kann ich ein Internetradio nutzen?

Ein Internetradio können Sie grundsätzlich überall nutzen, wo eine stabile Internetverbindung verfügbar ist. Üblicherweise verbinden sich Internetradios per WLAN mit dem Netz, manche erreichen dies aber auch über ein LAN-Anschluss, also eine Kabelverbindung. Es lässt sich also nicht nur überall im Haus platzieren, sondern ist auch mobil einsetzbar. Im Auto empfiehlt sich der Anschluss über ein USB- oder Klinkenkabel an das Autoradio für einen volleren Sound. Sie können das Internetradio auch über Ihr Smartphone mit dem Internet verbinden. Unter Umständen können dann jedoch hohe Kosten auf Sie zukommen. Um das zu vermeiden, sollten Sie sich über das inkludierte Datenvolumen Ihres Mobilfunktarifs schlau machen und den Datenverbrauch im Auge behalten.

Darauf kommt es beim Kauf an

Vor dem Kauf sollten Sie in jedem Fall sichergehen, dass Sie über eine ausreichende Internetverbindung verfügen, da sie sonst das Radio nicht nutzen können. Sie brauchen dafür einen DSL-Anschluss mit mindestens 128 Kbits die Sekunde. Optimal dafür ist ein WLAN-Router, aber auch die Verbindung über einen Kabelanschluss ist möglich.

Der Aufstellungsort:

Je nachdem, wo sie das Gerät aufstellen wollen, gibt es unterschiedliche Faktoren, die Sie beachten sollten. Wenn Sie das Internetradio im Badezimmer aufstellen wollen, sollte es wasserfest und daher besonders gut verarbeitet sein. Hier lohnt sich also ein teureres Gerät. Soll das Gerät im Schlafzimmer stehen, ist die Display-Helligkeit beziehungsweise deren Regulierbarkeit relevant. Internetradios für die Küche oder das Schlafzimmer gibt es auch als Einbaugeräte. Diese nehmen keinen Platz weg und sind direkt in die Möbellandschaft integrierbar. Wenn Sie das Radio auch unterwegs nutzen wollen, empfiehlt sich ein etwas leichteres Gerät. Einige Modelle haben auch einen Tragegriff, was Ihnen den Transport erleichtert und daher empfehlenswert ist.

Die Funktionen

Nicht jedes Gerät bietet die gleichen Funktionen. Daher ist es wichtig, sich vorher zu überlegen, welche Funktionen es haben soll. Manche Funktionen wie die Speicherfunktion sind sehr nützlich und unabhängig von Aufstellungsort oder Verwendung empfehlenswert. Wenn Sie das Radio auch als Wecker nutzen wollen, sollte es natürlich eine Weckfunktion haben. Erkundigen Sie sich, ob Sie zwischen Radioprogramm und Tönen zum Wecken wählen können. Wenn Sie mit Musik einschlafen möchten, sollten Sie sich für Gerät mit Abschaltfunktion entscheiden. Falls Sie das Internetradio in der Küche nutzen wollen und es Ihnen auch beim Kochen einen Mehrwert bieten soll, empfiehlt sich ein Gerät mit Timer-Funktion. Überlegen Sie außerdem, welche Schnittstellen Sie benötigen. Wenn Sie zum Beispiel Bluetooth-Kopfhörer besitzen oder Musik von Ihrem Smartphone abspielen möchten, ist Bluetooth sinnvoll. Für den Anschluss von Aktivboxen und Kopfhörern brauchen Sie üblicherweise einen Kopfhörerausgang. Wenn Sie das Radio an Ihre Stereoanlage anschließen wollen, ist eine AUX-Buchse sinnvoll. Ein USB-Anschluss ist nötig, um Musik von einer externe Festblatte oder einem Speicherstick abzuspielen.

Der Preis

Internetradios gibt es in sehr unterschiedlichen Preisklassen. Die preiswertesten Modelle liegen bei etwa 50 Euro, höherpreisige kosten bis zu dreistellige Summen. Beeinflusst wird der Preis von Material und Marke, aber besonders durch den Funktionsumfang. Überlegen Sie sich deshalb vorher genau, wie viel Geld Sie für das Radio ausgeben wollen und welche Funktionen für Sie essenziell sind.

Die Bedienung

Die meisten Internetradios lassen sich direkt am Gerät per Knopfdruck bedienen, einige bieten jedoch auch eine Fernbedienung an. Überlegen Sie sich, wie Sie Ihr Gerät steuern wollen. Wenn Sie eine Fernbedienung nutzen möchten, können Sie zunächst auch ein Modell ohne Fernbedienung kaufen und diese später separat erwerben. Stellen Sie jedoch sicher, dass das Radio mit der Fernbedienung kompatibel ist. Manche Geräte können Sie sogar mit einer App über Ihr Smartphone oder Tablet navigieren. Dieses Feature ist eher selten, aber ebenfalls eine komfortable Bedienungsmöglichkeit.

Das Display

Überlegen Sie sich, ob Sie ein Radio mit oder ohne Display wollen und welche Informationen dieses anzeigen soll, etwa den Radiosender, den Songtitel und den Interpreten. So wissen Sie direkt, was Sie hören. Ein Display macht außerdem die Bedienung einfacher, da das Menü gut sichtbar ist.

Die Leistung

Die Entscheidung, wie viel Leistung Ihr Radiogerät haben soll, hängt davon ab, wie laut Sie die Programme hören wollen. Wenn Sie ein Radio mit einem kräftigen Sound bevorzugen, empfiehlt sich ein Gerät mit mehr Leistung. Wenn Sie das Internetradio jedoch nur in kleinen Räumen verwenden, reicht ein Gerät mit geringerer Leistung meist aus.

Verarbeitung und Design

Bei der Optik und Verarbeitung des Internetradios gibt es nicht viele Unterschiede. Die meisten Geräte sind aus Kunststoff, einige aus Holz. Die meisten Radios sind sehr hochwertig verarbeitet, aber auch hier gibt es Unterschiede. Die verlässlichsten Hersteller von Internetradios sind TechniSat, MAYORITY, auna, Hama und Bose.

Weiterführende Testberichte

Achtung: Hierbei handelt es sich um einen Vergleich. Wir haben die Internetradios nicht selbst getestet.

Einen Test nur von Internetradios gibt es von dem Testportal Stiftung Warentest noch nicht. Im Juli 2018 testete die Stiftung allerdings verschiedene Digitalradios, darunter auch Internetradios. Insgesamt wurden 18 Geräte im Preisbereich von 40 bis 280 Euro unter die Lupe genommen. Von den getesteten Modellen waren zehn Internetradios, die restlichen acht UKW- und DAB+-Radios. Kein einziges Radio ergatterte die Auszeichnung „sehr gut“, acht der Geräte erhielten die Kennzeichnung „gut“. Insgesamt war das Urteil der Tester, dass keines der Radios einen herausragenden Klang hat. Drei der Internetradios erzielten in der Kategorie „Ton“ jedoch das Testurteil „gut“. Beim Empfang sowie beim Klang schnitten die höherpreisigen Geräte deutlich besser ab. Es zeigte sich, dass die Internetradio selbst bei schwacher Internetverbindung einen besseren Empfang haben als die Modelle mit UKW- oder DAB-Anschluss. Besonders negativ fiel der UKW-Empfang auf: Zwei der getesteten Internetradios wurden in dieser Disziplin mit „befriedigend“ bewertet, der Rest nur mit „ausreichend“. Ein „gut“ oder „sehr gut“ erreichte keines der Geräte. Testsieger wurde das Modell Roberts Stream 218 mit einem Qualitätsurteil von 2,2. Es ist ein mit allen Features ausgestattetes Internetradio und kostet 210 Euro.

Blanche Cremer

Blanche Cremer

23.11.2020