Side-by-Side-Kühlschrank Kaufberatung: So wählen sie das richtige Produkt

  • Das Wichtigste in Kürze
  • Side-by-side-Kühlschränke sind freistehende Kühl-Gefrier-Kombinationen mit einem großen Volumen von 500 bis 600 Litern.
  • Die auch als amerikanische Kühlschränke bezeichneten Modelle sind nicht als Bestandteil einer Einbauküche gedacht und richten sich an große Haushalte.
  • InteressentInnen sollten beim Kauf unter anderem auf die Energieeffizienzklasse und die Gefrierklasse achten.
  • Side-by-side-Kühlschränke verfügen häufig über eine No-Frost-Funktion, einen Eiswürfelbereiter, einen Urlaubsmodus und weitere Extras.

Der Großfamilien-Kühlschrank

Side-by-side-Kühlschränke werden auch amerikanische Kühlschränke genannt, da sie sich in vielen Küchen in größeren Haushalten Nordamerikas finden lassen. Sie gehören zu den Kühl-Gefrier-Kombinationen, was bedeutet, dass diese Geräte die Funktionen von Kühl- und Gefrierschränken vereinen. Bei den Side-by-side-Kühlschränken befinden sich der Kühlraum und das Gefrierfach nebeneinander auf der ganzen Höhe des Kühlschranks. Sie können einzeln mit einer von zwei separaten Türen geöffnet werden, wobei sich das Gefrierteil in den meisten Fällen links befindet.

side-by-side-kühlschrank kühlschrank küche

Aufgrund dieser Aufteilung sind die Varianten der Kühl-Gefrier-Kombination sehr breit, haben aber auch ein großes Volumen von über 500 Litern. Daher sind sie am ehesten für Familien beziehungsweise Mehr-Personen-Haushalte geeignet. Side-by-side-Kühlschränke sind in der Regel nicht als Einbaugeräte beziehungsweise Teil von fertigen Küchen erhältlich. Sie benötigen eine größere Stellfläche als herkömmliche Kühlschränke.

Eine leicht abweichende Form dieser freistehenden Kühl-Gefrier-Kombinationen sind French-Door-Kühlschränke. Hier befindet sich das Gefrierfach unten und der Kühlbereich in bequemer Höhe darüber. Es gibt sowohl Versionen mit einer als auch mit zwei Türen. Sie sind zwar von der Fläche her kleiner als die klassischen Side-by-side-Kühlschränke, bieten jedoch mehr Platz im Inneren.

Was macht Side-by-side-Kühlschränke aus?

Die Maße amerikanischer Kühlschränke unterscheiden sich kaum: Sie sind zwischen 1,80 und 2,00 Meter hoch und etwa 90 bis 100 Zentimeter breit. Das Fassungsvermögen liegt demnach bei vielen Geräten im Bereich von 550 bis 600 Litern, abhängig von der Tiefe sowie der Anordnung der Fächer und Schubladen im Inneren.

Die Böden der Fächer können im Kühlschrank unterschiedlich platziert werden. Dadurch können Sie die Höhe und Anzahl der Fächer variieren. Auch in den Türen gibt es mehrere Reihen von Stellplätzen für Flaschen und Gläser.

Türen schwenken aus Bedenken Sie beim Aufstellen des Kühlschranks, dass die geöffneten Türen zur Seite hin mehr Platz benötigen als die Gesamtbreite des Geräts. Side-by-side-Kühlschränke sind aus gutem Grund für gewöhnlich nicht Teil einer Einbauküche, sondern dafür gedacht, frei im Raum zu stehen. Vergewissern Sie sich, dass Sie genügend Platz in der Küche haben und planen Sie lieber etwas mehr Raum als zu wenig ein.

Die Lautstärke von Side-by-side-Kühlschränken liegt meist zwischen 40 und 45 Dezibel, was ungefähr Flüstern oder leiser Musik entspricht. Demnach sind sie deutlich leiser als ein Fernseher in Zimmerlautstärke oder eine Waschmaschine. Wenn Sie also Ihren Essbereich in der Küche haben, werden Sie nicht durch laute Hintergrundgeräusche gestört.

Funktionen von Side-by-side-Kühlschränken

So ähnlich sich die amerikanischen Kühlschränke in ihren Maßen und ihrer Erscheinung sind, so sehr unterscheiden Sie sich in ihren Kühl- und Zusatzfunktionen. Viele davon tragen dazu bei, dass der Energieverbrauch in verschiedenen Situationen reguliert wird und gleichbleibende beziehungsweise immer die benötigten Temperaturen im Kühl- und Gefrierschrank herrschen. Nicht alle Funktionen eines Side-by-side-Kühlschranks sind für jeden Nutzer beziehungsweise jede Nutzerin gleichermaßen interessant. Viele sind jedoch sehr praktisch und erleichtern den Küchenalltag.

side-by-side-kühlschrank kühlschrank küche funktionen no-frost eiswürfelspender
Viele Modelle von Kühlschränken verhindern Eisbildung, produzieren Eiswürfel und Crushed Ice, halten Lebensmittel in der Null-Grad-Zone länger frisch oder versetzen das Gerät in den Urlaubsmodus.

No-Frost-Funktion

Damit sich kein Eis an den Innenwänden bildet, verfügen Side-by-side-Kühlschränke in den meisten Fällen über eine No-Frost-Funktion. Sie verhindert sowohl im Kühl- als auch im Gefrierfach die Bildung von Eisschichten. Die Technik, die dahintersteckt, erfordert zwar mehr Energie, dafür wird keine Energie dadurch verschwendet, dass Flächen vereist sind. Außerdem müssen Sie Kühlschränke mit der No-Frost-Funktion nicht abtauen. Für die Bewertung der Energieeffizienz dürfen Kühlsysteme mit einer solchen Funktion bis zu 20 Prozent mehr Energie verbrauchen als Geräte ohne dieses Ausstattungsmerkmal.

Super-Frieren und Super-Kühlen

Sowohl im Kühlteil als auch im Gefrierfach können die Temperaturen für einen einstellbaren Zeitraum gesenkt werden. So haben warme Lebensmittel beziehungsweise solche mit Zimmertemperatur, die Sie in den Kühlschrank stellen, keinen nachteiligen Effekt auf die Temperatur im Inneren. Zudem werden sie schneller gekühlt beziehungsweise eingefroren.

Null-Grad-Zone

In vielen Kühlschränken gibt es Fächer, in denen eine deutlich kältere Temperatur als im übrigen Innenraum herrscht. Hier werden Lebensmittel auf null Grad heruntergekühlt, was sie länger frisch und haltbar macht. Dabei wird zwischen Fächern mit hoher und niedriger Luftfeuchtigkeit unterschieden. In den trockenen Zonen werden beispielsweise Fleisch oder Milchprodukte gelagert, die feuchte hält Obst und Gemüse länger knackig und saftig.

Urlaubsfunktion

Wenn Sie einmal über mehrere Tage lang nicht zu Hause sind, können Sie den Kühlschrank mit der Urlaubsfunktion in einen Stromsparmodus umstellen, sofern Sie keine Lebensmittel darin aufbewahren wollen. Diese Funktion erhöht die Temperatur im Inneren auf etwa 15 Grad Celsius, was Energie einspart. Das Gefrierfach bleibt bei Bedarf davon unberührt, sodass die darin gelagerten Produkte in der benötigten Kälte bewahrt werden.

Eiswürfelspender

Integriert in die Tür versorgt Sie dieses Extra jederzeit mit Eiswürfeln, Crushed Ice oder eiskaltem Wasser. In manchen Fällen ist dafür ein Wasseranschluss in der Nähe des Kühlschranks nötig, oftmals kann der Eiswürfelspender aber auch über einen Wassertank an der Innenseite der Tür befüllt werden. Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht allzu lange im Behälter steht und dieser regelmäßig gereinigt wird.

Door-in-Door

In einigen Kühlschrankmodelle lassen sich Barfächer finden, in denen Getränke kühl gelagert werden. Diese Fächer können von außen mit einer separaten Tür geöffnet werden, ohne dass Sie die Haupttür öffnen müssen, daher spricht man bei dieser Verbauart auch von Door-in-Door. Somit sparen Sie Energie ein, da durch die Tür keine Wärme entweicht.

Türalarm

Falls die Kühlschranktür zu lange offen steht oder nicht richtig geschlossen wurde, macht Sie der Türalarm mit einem Signalton darauf aufmerksam. Auch wenn die Temperatur im Inneren ungewollt ansteigt, etwa infolge eines Defekts oder Stromausfalls, werden Sie mit einem Alarmton gewarnt.

No-Fingerprint-Beschichtung

Side-by-side-Kühlschränke haben für gewöhnlich eine glatte – mal glänzende, mal matt gebürstete – Metall- oder Edelstahlfront. Bei bestimmten Lichtverhältnissen sind Fingerabdrücke darauf deutlich erkennbar. Um das zu verhindern, sind viele Kühlschränke mit einer speziellen Beschichtung versehen.

Klassen in Massen

Wer sich mit der Anschaffung eines Kühlschranks befasst, muss sich mit einer Reihe von Klassifizierungen auseinandersetzen, in die das Elektrogerät eingeordnet ist. Wer weiß, was die einzelnen Einstufungen bedeuten und nach welchen Kriterien sie vergeben wurden, erkennt beispielsweise, wie sparsam ein Side-by-side-Kühlschrank oder für welche Bedürfnisse das Gefrierteil geeignet ist.

Energieeffizienzklasse

Allein aufgrund des deutlich höheren Volumens verbraucht ein Side-by-side-Kühlschrank mehr Energie als ein herkömmlicher Kühlschrank. Der Jahresstromverbrauch im Verhältnis zum Fassungsvermögen des Kühlteils sowie des Gefrierteils spiegelt sich in der Einordnung der Energieeffizienzklasse wider. Je höher ein Gerät in dieser Skala eingeordnet ist, desto sparsamer ist es. Dabei ist zu beachten, dass die Bewertungskriterien zum 1. März 2021 geändert wurden und Kühlschränke, aber auch Geräte wie Fernseher und Geschirrspüler, gerade online noch häufig mit den alten Energieeffizienzklassen angegeben werden. Der Grund ist, dass viele Geräte scheinbar, mitunter aber auch tatsächlich in der Bewertung heruntergestuft wurden.

side-by-side-kühlschrank kühlschrank küche energieeffizienzklasse sparsam energieverbrauch