Zwiebelschneider-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Jeder, der schon einmal Zwiebeln geschnitten hat, kennt das Problem. Schon nach wenigen Schnitten brennen die Augen und die Tränen fließen in Strömen. Aber genau so muss es beim Schneiden von Zwiebeln nicht sein. Denn mit einem Zwiebelschneider werden die Augen nicht annähernd so gereizt, dass sie tränen. Zudem bietet der Zwiebelschneider auch den großen Vorteil, dass man mit ihm die Zwiebeln deutlich schneller zerkleinern kann, als mit einem scharfen Küchenmesser.

Ein Zwiebelschneider gehört zum frischen Kochen einfach dazu!

Besonders, wenn man mit frischen Lebensmitteln kocht, gehört der Zwiebelschneider einfach dazu. Schließlich erleichtert er die Arbeit und sorgt zudem dafür, dass man gleichmäßige Zwiebelstückchen bekommt. Diese lassen sich in Pfannen oder in einem der Kochtöpfe weitaus leichter anbraten und gleichmäßig garen. Denn niemand mag rohe und schwarze Zwiebeln gleichzeitig auf dem Teller. Finden Sie hier Ihren ganz speziellen Zwiebelschneider.