Babyschaukel-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Die Babyschaukel sorgt mit ihren sanften Bewegungen dafür, dass sich das Baby entspannt und den Aufenthalt in der Schaukel als sehr angenehm empfindet. Schon sehr kleine Babys können die Schaukel nutzen, ein spezieller Sicherheitsgurt führt zwischen den Beinen durch und hält das Baby. Babyschaukeln gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, sodass Eltern leicht ihr Wunschmodell finden.

Babyschaukeln in großer Auswahl

Die klassische Babyschaukel besteht aus einem Gestell aus Metall oder gebogenem Holz, das mit einem weich gepolsterten Bezug versehen ist. Der Bezug kann aus Stoff oder synthetischen Materialien sein. Man legt das Baby hinein und sichert es mit dem Gurt. Dann wird die Babyschaukel in Bewegung versetzt. Größere Baby übernehmen diesen Vorgang häufig selbst. Sie finden rasch heraus, dass die Schaukel auf Strampeln und Zappeln reagiert. Zwar sind gute Babyschaukeln sicher konstruiert, es sollte trotzdem eine Aufsichtsperson in der Nähe sein. Die Schwingungen der Schaukel haben – je nach Temperament und Stimmung des Kindes – eine anregende oder beruhigende Wirkung. Manche Kinder kommen in der Babyschaukel richtig auf Touren, andere schlafen während des sanften Wippens ein.

Als Bestandteil der Erstausstattung spielt die Babyschaukel eine wichtige Rolle. Man kann bei der Online-Bestellung einer Schaukel für das Baby aus einem großen Angebot auswählen. Ebenso eignet sich die Babyschaukel als Geschenk für junge Eltern. In diesem Fall empfiehlt es sich, wenn man sich vorher erkundigt, ob ein bestimmtes Schaukelmodell gewünscht wird. Die Vielzahl an Designs und Bezugsstoffen, aber auch die diversen Preise halten für jeden Wunsch die passende Babyschaukel bereit. Günstig, mittelpreisig oder in der oberen Preisklasse, für eine Babyschaukel kann man zwischen 30 und 300 Euro ausgeben.

Babyschaukeln für einen entspannten Alltag mit dem Kind

Die Babyschaukel mit Stoffbezug

Bei einer Babyschaukel mit Stoffbezug gibt es eine riesengroße Auswahl an Farben und Mustern. Passend zum Kinderwagen und zum Babybettchen, harmonisch ausgesucht zu den Farben des Kinderzimmers oder einfach nach dem persönlichen Geschmack, kann man aus dem breiten Sortiment die passende Babyschaukel wählen. Wichtig ist, dass der Bezug ist. Moderne Stoffe gewährleisten die Pflegeleichtigkeit. Ob trendstark in kräftigen Unitönen oder fröhlich-bunt gemustert, die Babyschaukel mit Stoffbezug ist ein Highlight im Kinderzimmer.

Die Babyschaukel mit Kunststoffbezug

Eine Babyschaukel mit einem Bezug aus Kunststoff überzeugt in erster Linie mit ihrer hohen Pflegeleichtigkeit. Bei Bedarf lässt sich der Bezug einfach feucht abwischen, und schon ist die Schaukel wieder hygienisch sauber. Das Baby liegt darin weich und angenehm, dafür sorgt eine komfortable Polsterung. Babyschaukeln und Babywippen mit synthetischen Bezügen gibt es ebenfalls in vielen Farben und Mustern. Das Gestell kann aus Metall oder Holz sein. Ob zu Hause oder unterwegs im Urlaub, mit der Babyschaukel mit Kunststoffbezug steht jederzeit ein bequemer Aufenthaltsort für das Baby zur Verfügung.

Die Babyschaukel mit Zusatzfunktionen

Etliche Babyschaukeln bieten nicht nur das anregende oder beruhigende Schaukeln und Wippen, sondern sind mit reizvollen Zusatzfunktionen ausgestattet. Im Sortiment sind Babyschaukeln mit einem zusätzlichen Bogen, an dem sich Spielsachen zum Anschauen, Staunen und Greifen befinden. Das Kind entdeckt somit nicht nur seine Umwelt, sondern findet auch schnell heraus, dass die angehängten Spielsachen viel Spaß machen. Etliche Modelle verfügen über ein integriertes Musikmodul. Die Luxusausgaben sind elektrisch steuerbar, teilweise via App, sogar Modelle mit MP3-Player sind auf dem Markt.

Tipps für den Kauf von Babyschaukeln

Damit das Baby in der Schaukel gefahrlos und sicher wippen kann, muss die Babyschaukel etliche Kriterien erfüllen. Beim Kauf sollte auf die folgenden Punkte geachtet werden:

  • Die Schaukel muss über einen Sicherheitsgurt verfügen.
  • Ein Feststellmechanismus ist empfehlenswert.
  • An den einzelnen Teilen, speziell am Tragegriff, dürfen die Finger nicht eingeklemmt werden.
  • Der Bezug sollte abwaschbar oder komplett waschbar sein.
  • Qualitäts- und Prüfsiegel geben Sicherheit.

Weiterführende Testberichte

Achtung: Hierbei handelt es sich um einen Babyschaukel-Vergleich. Wir haben die vorgestellten Produkte keinem Test unterzogen.

Zwar finden sich bislang noch keine Babyschaukel-Tests bei der Stiftung Warentest und ÖKO-TEST, den beiden wohl bekanntesten Test-Instituten Deutschlands, bei CHIP 365 werden Interessierte jedoch fündig. In Zusammenarbeit mit ihrem Partnerportal wirecutter nahmen die Tester im Jahr 2019 verschiedene Babyschaukeln unter die Lupe. Testsieger wurde die Graco Glider LX Gliding Swing. Sie ahmt das Gefühl, in einem Schaukelstuhl zu sitzen, nach und besitzt obendrein diverse Vibrationseinstellungen, eine Auswahl klassischer Musikstücke, Naturklänge und Spielzeug. Im Test erwies sich die Graco Glider als besonders leise und kompakt – die Schaukel ist sogar eines der platzsparendsten Modelle im gesamten Test. Sie unterstützt sowohl Wechselstrom als auch Batterien als Stromquelle, was den Einsatz zu Hause erheblich vereinfacht. Darüber hinaus trägt sie ein Gewicht von bis zu 13,5 Kilogramm, womit sie die höchste Gewichtsbeschränkung aller getesteten Babyschaukeln aufweist.

Zweitplatzierte wurde die Fisher-Price Sweet Snugapuppy Dreams Cradle ’n Swing. Zwar fehlt bei diesem Testmodell die Vibrationsfunktion, dafür kann es zwei verschiedene Liegepositionen annehmen. Außerdem verfügt es nicht nur über Musik und Geräusche, sondern auch über ein sich selbstständig drehendes Mobile sowie einen Spiegel. Negativ fiel den Testern vor allem ihr Gewicht auf. Ebenfalls empfehlenswert ist die ebenso kompakte wie auch elegante 4moms mamaRoo 4.

Das Testportal Mama-testet widmete sich verschiedenen Kinderschaukeln, darunter der Babyhochschaukel von HUDORA und der Schaukel 3 in 1 von Twipsolino, die beide zum Testsieger gekürt wurden. babyartikel.de testete zudem die elektrische Babyschaukel Swoon Motion von Babymoov. Das Testfazit: trotz des hohen Preises eine klare Kaufempfehlung für Babys bis zu einem Alter von sechs Monaten.

Steffen Stasick

Steffen Stasick

23.11.2020