Nudelholz-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Ein Nudelholz darf in keiner Küche fehlen, in der gebacken wird. Das Nudelholz hilft dabei, Teig glatt auszurollen, bevor er in die Backform gelegt wird. Auch zum Ausrollen von Plätzchenteig wird das Nudelholz gebraucht und, wie der Name schon vermuten lässt, auch wer Nudelteig zu Hause von Hand selbst zubereitet, benutzt ein Nudelholz, um einen ebenmäßigen Teig zu schaffen, von dem dann die Nudeln geschnitten werden. Seit Großmutters Zeiten hat sich am Nudelholz nur wenig geändert und es ist nach wie vor ein praktisches und vielseitiges Küchengerät.

Ein Traditionsgerät, das aktuell geblieben ist: das Nudelholz!

Man kann Nudelhölzer in unterschiedlichen Modellen erhalten. Natürlich ist das klassische Design aus einer Holzrolle, die auf beiden Seiten über einen Griff gerollt wird, auch heute noch am beliebtesten. Es gibt jedoch auch bei den Nudelhölzern moderne Ausführungen, bei denen die Rolle beispielsweise aus Edelstahl hergestellt wurde. An diesen Rollen klebt der Teig kaum an und man kann auch einen dünnen Teig für das Backblech damit ausgezeichnet ausrollen. Es lohnt sich, einmal die verschiedenen Modelle anzuschauen.

Steffen Stasick

Steffen Stasick

22.08.2019