Pfeffermühle-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Pfeffermühlen sehen nicht nur super stylisch aus und peppen das Ambiente der Küche etwas auf, sie sollten natürlich auch ihre Funktion erfüllen. Warum aber nutzt man Pfeffermühlen? Die Erklärung hierzu ist recht einfach. In der Pfeffermühle befinden sich ganze Körner, welche ihr Aroma noch dicht verschlossen im Inneren des Korns halten. Je nach Mühlenstärke werden diese Körner erst beim Mahlen geschrotet und entfalten so ihr Aroma genau dann, wenn es benötigt und gewünscht wird. Bereits gemahlener Pfeffer hat meist einen Großteil seines natürlichen Aromas verloren, da sich die im Pfeffer enthaltenen ätherischen Öle im gemahlenen Zustand schnell verflüchtigen.

Pfeffermühlen – für ein unvergleichliches Aroma!

Das Wichtigste beim Kauf einer Pfeffermühle ist das Mahlwerk. Dieses leistet die meiste Arbeit und sollte dementsprechend robust und stabil sein. Gute Pfeffermühlen, wie die Modelle von WMF oder Wesco, lassen sich von grobe auf feine Körnung einstellen. Stahl oder Keramikmahlwerke sind meist verschleißarm und halten einige tausend Umdrehungen durch. Selbiges gilt auch für Gewürzmühlen und Salzmühlen.

Steffen Stasick

Steffen Stasick

16.07.2019